Fahrzeuge

Hier finden Sie eine Aufstellung unserer aktuellen Einsatzfahrzeuge:


Löschgruppenfahrzeug 8/6

Unser Löschgruppenfahrzeug vom Typ LF 8/6 wurde 1996 gebaut und im folgenden Jahr in Dienst gestellt. Das LF ist unser erstes Einsatzfahrzeug für jegliche Einsätze. Mit seiner Besatzung von 9 Einsatzkräften, der Beladung, der eingebauten Pumpe und dem Löschwassertank von 600 Liter Inhalt ist es für alle Einsatzarten geeignet. Eine zweite mobile Feuerlöschkreiselpumpe (Tragkraftspritze) ermöglicht die Wasserentnahme abseits von Straßen. Mit den beiden Leitern (14 Meter und 8,40 Meter) können Menschen aus dem zweiten, bzw. dritten Obergeschoss gerettet werden. Kettensäge und Tauchpumpe helfen bei der Beseitigung von Sturmschäden. Auch die Jugendfeuerwehr nutzt das Fahrzeug zur feuerwehrtechnischen Ausbildung.

Klassifizierung:Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6)
Funkrufname:Florian Köln 47-LF-1
Fahrgestell:Mercedes-Benz 814 F (Bj. 1996)
Aufbau:Ziegler
Besatzung:9 Einsatzkräfte (Gruppe bzw. 1/8/9)
Beladung (Auszug):– Feuerlöschkreiselpumpe (Leistung 800l/min)
– 600 Liter Löschwasserbehälter
– Steckleiter (8,40 m)
– Schiebleiter (14,0 m)
– Motorkettensäge
– Tauchpumpe TP 4/1
– Zusätzliche Tragkraftspritze (Leistung 800l/min)
Laufbahn:Seit 1997: LF Wahn-Heide-Lind 1

Mannschaftstransportfahrzeug

Das Mannschaftstransportfahrzeug dient, wie der Name schon sagt, für den Personaltransport zur Verfügung, insbesondere für die Jugendfeuerwehr. Im Einsatzfall können nachrückende Kräfte mit dem MTF zur Einsatzstelle ausrücken. Für allgemeine Dienstfahrten oder für den Weg zur Feuerwehrschule wird das Fahrzeug ebenfalls genutzt.

Klassifizierung:Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
Funkrufname:Florian Köln 47-MTF-1
Fahrgestell:Ford Transit 125 T330 (Bj. 2018)
Ausbau:Standby Pintsch
Besatzung:9 Einsatzkräfte (Gruppe bzw. 1/8/9)
Beladung (Auszug):– Kindersitze
– Sanitätsmaterial
– Formstabile Verkehrsleitkegel
Laufbahn:Seit 2018: MTF Wahn-Heide-Lind

Tragkraftspritzenanhänger

Der Tragkraftspritzenanhänger (TSA) wird für die Ausbildung unserer Jugendfeuerwehr verwendet. Wir haben den Anhänger im August 2019 von der Löschgruppe Libur übernommen, wo er seit länger Zeit nicht mehr genutzt wurde. Der Anhänger verfügt über eine Ausrüstung für einen Löschangriff einer Gruppe nach FwDv 3 und eine Tragkraftspritze 8/8 (Ziegler, Bj. 1969).