Einsatz 3/2014 FEUER1

Am Abend des 23.03. wurden wir gegen 20:10 Uhr zu einem Kellerbrand in die Nibelungenstraße in Lind alarmiert. Vor Ort brannten Papier und Wäsche in der Waschküche. Durch Kräfte des Löschzuges 7 wurde das Feuer schnell gelöscht und im Anschluss die Wohnung mittels Überdrucklüfter von Rauch befreit. Wir stellten zusammen mit der Löschgruppe Libur zwei weitere Trupps und unser Maschinist übernahm die Atemschutzüberwachung für die eingesetzten Trupps. Da der Brand schnell gelöscht wurde war ein Eingreifen unsererseits nicht nötig.

Neuzugang

Nachtrag: Gegen Ende des Jahres 2013 konnten wir noch einen weiteren neuen Kameraden in der Einsatzabteilung aufnehmen. Stefan Kóczán unterstützt ab sofort unser Team.

 

Wir wünschen viel Durchhaltevermögen bei der Modulausbildung! 

EINSATZ 2/2014 HILFE

Gegen 19.15 Uhr am gestrigen Abend wurden wir zur Unterstützung nach Köln-Sülz alarmiert. Nach einem Bombenfund in der Nähe des Uni-Centers und deren geplanten Sprengung standen wir an der Mensa der Uni in Bereitstellung. Unsere Aufgabe bestand darin im Falle einer vorzeitigen Detonation die Brandbekämpfung im Schadensgebiet aufzunehmen. 

Nachdem die Bombe gegen 01:00 Uhr nach etlichen Verzögerungen dann planmäßig gesprengt werden konnte, rückten wir im Verband in einen zuvor zugewiesenen Abschnitt im Gefahrengebiet um etwaige Schäden oder Brände zu melden und diese zu bekämpfen.

Da weder Schäden beobachtet werden konnte noch Brände ausgebrochen waren konnten wir kurze Zeit später den Einsatz beenden, sodass wir gegen 02:00 Uhr wieder einsatzbereit im Gerätehaus waren.

EINSATZ 1/2014 FEUER1

Gegen 18:25 Uhr schrillten unsere Melder und alarmierten uns zu einer Feuermeldung in die Parkstraße in Wahnheide. Kurz bevor wir ausrücken wollten wurden wir durch das bereits dort eingetroffene LF 7 der Berufsfeuerwehr abbestellt, da nur noch Nachlöscharbeiten durchzuführen waren.